Sunnyboys:

 

"Flotte, aber auch nachdenklich stimmende Geschichte über Geschwisterliebe, Beziehungen und das Leben an sich."
Wiener Zeitung

 

„Kossdorff beschreibt in Sunnyboys die turbulente Desillusionierung einer Generation.“
RBB (Radio Berlin Brandenburg)

„Macht verdammt viel Spaß zu lesen. (...) Ein Sommerbuch mit Hitpotential!“

Radio Ö3

 

„Kossdorff bringt das Alltagschaos der Kommenda-Brüder kurzweilig und äußerst lustig zu Papier. (...) Lesefutter für die Ferien!"
Die Presse

 

„Eine Wiener Komödie mit einer kleinen feinen Orgie im Mittelteil. (...) Das Buch fällt allein schon durch den Umschlag auf - und das soll es auch!"
Kurier

 

„Pfiffiges Debüt!“
FALTER

„Eine Wiener Komödie zum Lautlachen!“

WIENERIN

 

„Skurril und komisch beschreibt Kossdorff den ganz normalen Wahnsinn einer Familie.“
Wiener Bezirksblatt

 

"Ein Erstling, der die wienerische Variante des Männerlebens darstellt!"
Café Puls, ProSieben Österreich

 

"Ein wirklich amüsantes Buch über Männer in Wien und die kleinen, schmutzigen Familiengeheimnisse."
wien-heute.at

 

"Schräge, aber nicht oberflächliche Story mit sehr viel klischeefreiem Wiener Lokalkolorit und spritzigen Dialogen."
Blog "LeseLust/Frust"

 

 

 Lesermeinungen:

„Einer der witzigsten Romane, die ich jemals gelesen habe (und ich habe viel gelesen während meines Literaturstudiums und danach!). Mir haben vor allem gefallen: das unglaublich gut getroffene Lokalkolorit, die Charakter-Zeichnungen, die überraschenden Wendungen und die Sprache. Kossdorff schreibt locker, aber nicht flapsig, jeder Satz ist ein Treffer – beneidenswert.“
Carmen Baumgartner, Amazon Lesermeinung

"just finished sunnyboys, and im really stunned at how good it is. what i actually just all read about is hard for me to completely grasp, yet makes me think alot, which is the way a good novel usually is...its deep and well crafted. it’s a great journey from the autobahn ride into vienna where the tires are singing a depressing song in the night...until the day finally breaks at the very end on the beach. reminds me of so much of things about vienna i know as well after living there a decade."
Andrew Mangold

"Eine Geschichte aus und über Wien - ein Wien der weniger bekannten Gegenden übrigens -, die vor allem mit den Einsichten in die Gefühlswelt ihres Protagonisten begeistert. Kossdorff schöpft sprachlich aus dem Vollen, wenn er dicht und bilderreich jene Regungungen und Überlegungen widergibt, die der "verstopfte" Clemens Kommenda vor seiner Umwelt und den darin sich Tummelnden am liebsten verbirgt. Eine vergnügliche Lektüre und glatte Empfehlung!" 
ede - Amazon Lesermeinung 

"Allzu selten: Auf Bücher zu stoßen, die man selbst gerne geschrieben hätte. Sie machen einen wieder mal sprachlos. Kossdorfs Erstling ist eines davon. Verdammt guter Lesestoff. Alles drin, was ein packendes Buch braucht!"
diwan - Amazon Lesermeinung


Reaktionen auf KAUFT LEUTE!


Reaktionen auf Spam!